30
May

LCC Zentrum geöffnet ! Aufgrund der Lockerungen der Regierung darf das LCC Zentrum wieder geöffnet werden ! Öffnungszeiten Juni 2020: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 16 bis 20 Uhr ! Die Garderoben / Kästchen und Duschen stehen euch zur Verfügung ! Der Saunabereich muss bis auf weiteres geschlossen bleiben ! Trainingsgruppen finden wieder wie gewohnt statt. Bitte beachtet aber die Verordnungen zur Eindämmung von Covid 19 . Im Innenbereich gilt Maskenpflicht, der Mindestabstand von 1 Meter ist in allen Bereichen einzuhalten. Wir freuen uns wieder für euch da zu sein ! Euer Team des LCC Wien !

 
21
May
Abholung der Eisbärgoodies!!
Da öffentliche Sportstätten nicht geöffnet sein dürfen, kann das LCC Zentrum noch nicht genützt werden.
Wir sind aber zu folgenden Zeiten für Euch da um Euch Euer langersehntes Eisbärshirt, die Medaille und die Tasche auszugeben.
Dienstag 26.5. 16-19 Uhr, Mittwoch 27.5. 16-19 Uhr
Wir bitten Euch die geltenden Vorschriften zu beachten (Maskenpflicht, Verwenden der Desinfektionsmittel und auf den Abstand achten ). Weitere Öffnungszeiten werden wir noch bekannt geben.
Da auch bis auf weiteres keine Laufveranstaltungen stattfinden werden, bieten wir Euch das nächste Virtuelle Highlight.
Die LCC Wien Mai Challenge findet vom 10.-31. Mai statt.
Es stehen 4 Distanzen zur Auswahl, die von Dir ausgewählte Strecke muss mindesten 3 mal, maximal 8 mal in diesem Zeitraum absolviert werden.
Das Mittel Deiner erlaufenen Zeiten ist Dein Challenge Ergebnis , dafür erhältst Du eine wunderschöne Challenge Medaille per Post zugesandt..
Informationen unter: LCC Virtual Mai Challenge  Anmeldung unter: Pentek Payment 
 
19
May

adi gruber - die ganze woche

Foto aus der "Die ganze Woche"

Adolf “Dolfi“ Gruber, wäre am 15. Mai 100 Jahre alt geworden

Ursprünglich Radsportler, wechselte er nach einer schweren Armverletzung im Zweiten Weltkrieg zum Laufsport.

Gruber gilt als der Laufpionier in der Prater Hauptallee. Schon wenige Jahre nach Kriegsende zog er seine Längen zwischen Praterstern zum Lusthaus, oft angefeindet und beschimpft.

Als Autodidakt entwickelte er sich zum besten Marathonläufer Österreichs der Nachkriegszeit, noch lange bevor der Marathonlauf zu einem Massenphänomen wurde.

Von 1952 bis 1963 wurde er zwölfmal österreichischer Marathonmeister in Folge. Mit drei Olympiateilnahmen (1952 in Helsinki, 1956 in Melbourne, 1960 in Rom) und jeweils 16. Plätzen bei den Europameisterschaften 1954 in Bern und 1958 in Stockholm war er auch international erfolgreich.

1977 gründete er den „1. Lauf- und Conditionsclub Wien“ (LCC Wien).

Viele Anekdoten ranken sich um die Lauflegende Dolfi Gruber, die Hans Ullmann 1994 in seinem Buch „Adolf Gruber. Ein Leben für den Laufsport“ beschrieben hat.

Siehe https://www.oelv.at/de/newsshow-kurzmeldungen-18.5.2020