Nächste Läufe:
 
10.09.2017 Babenbergerlauf
15.10.2017 Herbstmarathon
19.11.2017 Leopoldilauf

eisbrlauf iii 2017 - start

Etwa 1.300 Läufer beschlossen die Eisbärlaufserie.
Der Sieg im 7km-Rahmenbewerb ging an Philipp Tichy von der SU Tri Styria mit 24:03,1 vor Manfred Futterknecht mit 24:08,5 und dem Vorjahresdritten Harald Schuster (AlpinX) mit 24:15,2. Siegerin bei den Frauen wurde Annabelle-Mary Knoczer vom Tristyle Runners Laufteam mit 25:31,6. Auf den weiteren Plätzen konnten sich Katrin Moitzi vom HSV Trithlon Kärnten mit 29:21,8 und Verena Horak vom ULC Klosterneuburg mit 29:57,4 klassieren.
Den 1. Platz beim 14km-Rahmenbewerb sicherte sich Vorjahressieger Robert Hürner vom Nora Racing Team mit 50:01,0. Auf den weiteren Plätzen klassierten sich Joel Gotsch von der LG Wien mit 51:22,2 und Ingmar Mollner vom LTC Seewinkel mit 51:25,0. Den ersten Platz am „Stockerl" über diese Distanz sicherte sich Anna Homolkova aus Tschechien mit 55:22,7 vor Victoria Steinhauser mit 1:00:25,4 und Sabrina Kuhrn mit 1:01:28,0.
Der Sieg beim klassischen Halbmarathon ging an LCC-Läufer Kristoffer Linna mit 1:17:47,6. Zweiter wurde Christoph Schulz-Stratznitzky vom LC St. Pölten mit 1:18:28,7. Der 3. Platz ging an Jakob Buchreiter vom LAC Klagenfurt mit 1:16:52,6. Die Siegerin im Halbmarathon heißt Angelika Huemer-Toff vom Laufteam Donautal mit 1:36:13,5. Die weiteren Plätze am Podium gingen an Anna Kohns vom Team Sportordination in 1:36:53,1 und Bianca Höft vom Athletic Balance mit 1:39:41,4.
Die höchste Stufe am „Treppchen" beim 28km-Rahmenbewerb durfte Lukas Maukner mit 1:39:57 erklimmen. Die weiteren Stufen besetzten Marcel Gallemi-Rovira (IST Austria) mit 1:50:00 und Harald Radatz vom LC Wienerwaldschnecken mit 1:53:34. Bei den Frauen siegte über die längste Distanz des Tages Diana Berisa-Klusoczki von den RZB Group Runners mit 2:05:35. Die weiteren Platzierten sind Renate Pflamitzer vom LTC Seewinkel mit 2:12:27 und Manuela Dienstl vom Lauftreff Vösendorf mit 2:15:18.
Den Eisbärcup, für den die zwei schnellsten Halbmarathonzeiten der Eisbärserie gewertet wurden, konnte Mag. Marius Bock von der LC ASKÖ Breitenau für sich entscheiden. Zweiter wurde Andreas Penias vom SV Waha St. Magarethen und auf dem dritten Platz klassierte sich Kristoffer Linna vom LCC Wien. Bei den Frauen siegte, wie im Vorjahr; Diana Berisa-Klusoczki von den RZB Group Runners, vor der Vohrjahreszweiten Dipl.Ing. Anna Kohns vom Team Sportordination und Manuela Dienstl vom Lauftreff Vösendorf.
Sämtliche Läufer, welche an allen drei Eisbärläufen teilgenommen hatten, durften sich über die tolle Eisbär-Medaille und ein Eisbär-T-Shirt freuen.
Wir bedanken uns für die Teilnahme und gratulieren allen erfolgreichen Läufern!
Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/
Herzlichen Dank an Johann Newetschny für´s fotografieren!